EPIC Companies Funding für AMORELIE

 AMORELIE.de, der im Januar 2013 in Berlin gestartete Online Lifestyle-Shop mit Produkten für mehr Spaß am Liebesleben, hat eine substanzielle Finanzierungsrunde in Millionenhöhe mit EPIC Companies (dem Company Builder von ProSiebenSat.1) und weiteren Investoren abgeschlossen. Mit der Finanzierung in Form von Investitionskapital und Medialeistungen beabsichtigt das Berliner Start-up AMORELIE (www.amorelie.de), Deutschlands führender Anbieter von hochwertigem Liebesspielzeug und Dessous im Internet zu werden.
Für die AMORELIE-Gründer Lea-Sophie Cramer und Sebastian Pollok ist der Einstieg von EPIC Companies ein wichtiger Meilenstein: „Wir sehen in der künftigen Zusammenarbeit mit EPIC Companies eine enorme Chance, unsere Ziele noch schneller zu erreichen. AMORELIE ist ein junges, innovatives Unternehmen und daher freuen wir uns, mit EPIC Companies einen unternehmerischen Investor gewonnen zu haben, der viel Erfahrung mit unserer Zielgruppe hat und über die TV-Reichweite der ProSiebenSat.1 Gruppe einen optimalen Kundenzugang für uns schafft“, so Cramer.
Das erst in 2013 von ProSiebenSat.1 und Mato Peric gegründete Joint Venture EPIC Companies (www.epic-companies.com), das sich u. a. bereits für die erfolgreichen Onlinemarken VALMANO (www.valmano.de), PETOBEL (www.petobel.de), GYMONDO (www.gymondo.de), TODAYTICKETS (www.todaytickets.de) und DISCAVO (www.discavo.de) verantwortlich zeichnet, hat das große Potential von AMORELIE frühzeitig erkannt. Durch die Synergieeffekte mit dem starken Partner ergeben sich für AMORELIE viele neue Möglichkeiten der Markenbildung und Kundengewinnung.
„Wir sehen in der Geschäftsidee von AMORELIE riesiges Potential und sind davon überzeugt, dass das wachstumsstarke E-Commerce Unternehmen enorm von der EPIC Companies-Expertise profitieren wird. Aufgrund der hervorragenden Unternehmensentwicklung und der hohen Qualitätsansprüche des Gründerteams in allen Bereichen sind wir zuversichtlich, dass AMORELIE auf der Überholspur zur Marktführerschaft ist und ein großer Category Killer wird“, kommentiert der Geschäftsführer der EPIC Companies GmbH, Mato Peric. „Durch die Kombination aus substanzieller Finanzierung, operativer Unterstützung und Medialeistung in Form von TV-Werbung werden wir AMORELIE tatkräftig dabei unterstützen, sich zu einem führenden E-Commerce Player zu entwickeln und den Lovestyle-Markt neu zu definieren“, so Peric weiter.
Weiterhin beteiligt haben sich innerhalb der Finanzierungsrunde einige Venture Capital Fonds, Family Offices und Business Angels wie u. a. TA Venture, die German Start-ups Group AG sowie einige bereits zum Investorenkreis zugehörige Fonds wie Paua Ventures und Otto Capital.
Über AMORELIE.de
AMORELIE.de wird als Start-up von Lea-Sophie Cramer, Verwaltungsrätin der Conrad Electronic SE und zuletzt Vice President International bei Groupon, und Sebastian Pollok, ehemals Investor bei BV Capital in San Francisco, geführt. Seit Anfang 2013 inspiriert AMORELIE.de, der Online Lifestyle-Shop für mehr Spaß am Liebesleben, neugierige Frauen, Männer und Paare mit ausgewähltem, hochqualitativem Liebesspielzeug sowie Dessous und Accessoires in allen Preissegmenten. Bei Amorelie bekommt der Kunde/die Kundin herausragende (anonyme) Beratung und stöbert in einer erfrischenden, ästhetischen Atmosphäre nach Designprodukten. Das Thema Leidenschaft, Wohlbefinden, Sex und Lifestyle steht bei AMORELIE.de im Fokus und zeigt anstelle von Regalen voller einschüchternder traditioneller „Erotikprodukte“ von fragwürdiger Qualität einen stilvollen, innovativen und zugänglichen Lovestyle-Shop. AMORELIE.de wird all diejenigen begeistern, die schon lange auf ein neuartiges Einkaufserlebnis für sinnliche Lifestyleprodukte gewartet haben. Mit diesem Konzept ist AMORELIE.de einzigartig auf dem Markt.
Über EPIC Companies
Der Company Builder von ProSiebenSat.1 und Mato Peric, EPIC Companies, vereint die einzigartige Kombination aus substanzieller Anschubfinanzierung, Medialeistung in Form von TV-Werbung und versierter Gründungsexpertise unter einem Dach. Pro Jahr werden mindestens fünf erfolgversprechende Start-ups aufgebaut. Der Fokus liegt auf E-Commerce Geschäftsmodellen in europäischen Märkten. Das aktuelle Beteiligungsportfolio beinhaltet erfolgreiche Onlineunternehmen wie u. a. VALMANO, PETOBEL, GYMONDO, DISCAVO und TODAYTICKETS. Gründer und CEO von EPIC Companies Mato Peric gehörte zuvor zum engsten Führungskreis von Rocket Internet, dem Inkubator der Samwer-Brüder, und war weltweit für das gesamte E-Commerce Portfolio verantwortlich. Mit Uli Erxleben, Janosch Novak, Finn Hänsel und Adrian Frenzel gehören weitere erfahrene Gründungsexperten zum Führungsteam von EPIC Companies.

Quelle: presseportal

Werbeanzeigen

Unternehmensfinanzierung für die digitale Wirtschaft Berlin

Wirtschaftsenatorin Yzer und Forum Finance laden zur Veranstaltung „Unternehmensfinanzierung für die digitale Wirtschaft“ ein.
Die Veranstaltung gibt einen breiten Überblick über die Finanzierungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Unternehmensphasen. Neben der Senatorin und Kapitalgebern wie Partech, Investitionsbank Berlin (IBB) und Bürgschaftsbank Berlin‐Brandenburg (BBB) sind u.a. folgende Vertreter der ICT‐Branche angekündigt, die von Ihren Unternehmensfinanzierungen berichten werden:

  • Stephan Bayer, CEO Sofatutor
  • Holger Weiss, CEO Aupeo
  • Dr. Dominik Matyka, CEO plista
  • Thomas Schröter, SIBB‐Vorstand und CEO eventurecat

Termin: Mittwoch, 14. August 2013, 18:00 bis ca. 21:00 Uhr
Ort: Betahaus, Prinzessinnenstr. 19‐20, 10969 Berlin
Das vollständige Programm finden Sie hier

AMORELIE

Der Online Lifestyleshop für hochwertige Liebesspielzeuge und Dessous AMORELIE (http://www.amorelie.de ) hat namhafte Geldgeber gefunden, die einen Millionenbetrag in das Internet Start‐up investieren. Unter den Investoren sind die Venture Capital Fonds Paua Ventures und Otto Capital sowie über zehn Berliner Business Angels und Gründer, unter anderem Oliver Roskopf (Management Zalando), Philipp Kreibohm (Geschäftsführer Home24.de, früherer Geschäftsführer von Rocket Internet), David Khalil und Lukas Brosseder (Gründer von eDarling), Robert Maier und Johannes Schaback (Gründer von Ladenzeile) sowie Just Beyer (Geschäftsführer von Amerano).
Nachdem durch den Erfolg von „Sex and the City“ oder „Shades of Grey“ Sinnlichkeit und Leidenschaft und damit auch Lifestyleprodukte wie Lingerie und Love-­Toys einen neuen gesellschaftlichen Stellenwert errungen haben, bietet nun das Berliner E-Commerce Start-up AMORELIE.de einen ansprechenden, hochwertigen Shop für moderne Frauen und Paare an. Dabei erschließt der Shop mit seiner hochwertigen und stilvollen Positionierung ganz neue Zielgruppen, um diese zu inspirieren, zu informieren und zu unterhalten. Hierbei zeichnet sich AMORELIE.de vor allem durch das exklusive Produktportfolio und das angenehme Shop-­Ambiente aus. Nach Bildern von sich lasziv räkelnden Pornodamen in eindeutigen Posen wird man auf AMORELIE.de glücklicherweise vergeblich suchen. Der Onlineshop setzt auf Qualität und Exklusivität und macht so Schluss mit dem verstaubten Schmuddel-­Image, das traditionellen Sexshops anlastet.
Gegründet wurde AMORELIE.de Ende 2012 in Berlin von Lea-­Sophie Cramer, zuletzt Vice President International bei Groupon, und Sebastian Pollok, ehemals Investor bei BV Capital in San Francisco. Der Onlineshop wurde im Februar 2013 gelauncht und beschäftigt aktuell über 20 Mitarbeiter, die mit Herzblut und Professionalität an einem Thema arbeiten, von dem sie hoffen, dass bald alle so selbstverständlich damit umgehen können wie sie.
„Wir freuen uns sehr darüber, unsere neuen Investoren im Gesellschafterkreis aufzunehmen und unseren Wachstumskurs gemeinsam fortzusetzen. Mit diesem signifikanten Investment sind wir unserem Ziel, dass AMORELIE.de jedem in Deutschland ein Begriff ist, wieder einen Schritt näher gekommen”, kommentiert Sebastian Pollok, Mitgründer und Geschäftsführer von AMORELIE.de.

Quelle: na presseportal