4. Startup Weekend Stuttgart

stuttgart-startup-we_2013In diesem Jahr wird es zum ersten Mal einen B2B-Sidetrack (Business-to-Business) auf dem Startup Weekend Stuttgart geben. Konkret bedeutet dies, dass wir mit einer gewissen Anzahl an Teams gezielt an der Umsetzung von Ideen aus dem Enterprise-Umfeld mit dem Fokus auf B2B-Produkte und Dienstleistungen arbeiten. B2B heißt dabei, dass ihr eure Produkte anderen Unternehmen und nicht an Privatpersonen verkauft. Hierfür stehen den Teams u.a. Mentoren von SAP zur Seite. Die beste B2B-Idee wird von Experten der SAP prämiert und erhält einen Sonderpreis.

Wähle Worte mit Bedacht

Unternehmensfinanzierung für die digitale Wirtschaft Berlin

Wirtschaftsenatorin Yzer und Forum Finance laden zur Veranstaltung „Unternehmensfinanzierung für die digitale Wirtschaft“ ein.
Die Veranstaltung gibt einen breiten Überblick über die Finanzierungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Unternehmensphasen. Neben der Senatorin und Kapitalgebern wie Partech, Investitionsbank Berlin (IBB) und Bürgschaftsbank Berlin‐Brandenburg (BBB) sind u.a. folgende Vertreter der ICT‐Branche angekündigt, die von Ihren Unternehmensfinanzierungen berichten werden:

  • Stephan Bayer, CEO Sofatutor
  • Holger Weiss, CEO Aupeo
  • Dr. Dominik Matyka, CEO plista
  • Thomas Schröter, SIBB‐Vorstand und CEO eventurecat

Termin: Mittwoch, 14. August 2013, 18:00 bis ca. 21:00 Uhr
Ort: Betahaus, Prinzessinnenstr. 19‐20, 10969 Berlin
Das vollständige Programm finden Sie hier

Startklar OWL geht in die 3. Runde

owl_banner-wirtschaftAus einer guten Idee ein erfolgreiches Unternehmen machen: Dabei hilft startklar OWL. Die dritte Runde des Businessplanwettbewerbs beginnt jetzt – Bewerbungen sind auch zur Runde 3 willkommen.

Infos 

Von der Leyen schafft Gründercoaching für Arbeitslose ab

Von der Leyen schafft Gründercoaching für Arbeitslose ab
Antragstellung nur noch bis 31.12.13 möglich

85% Rückgang sind nicht genug – nun streicht die Bundesarbeitsministerin auch noch das Gründercoaching Deutschland für Arbeitslose, eine der wichtigsten verbleibenden Förderinstrumente. „Ministerin von der Leyen festigt mit diesem Vorhaben ihren Ruf als Chancentod für Arbeitslose“ erklärt Brigitte Pothmer, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen, auf deren schriftliche Anfrage hin das Bundesarbeitsministerium (BMAS) diesen Schritt offenlegte.
„Es ist seitens der Bundesregierung nicht geplant, die Variante ‚Gründercoaching Deutschland – Gründungen aus Arbeitslosigkeit‘ in der kommenden ESF-Förderperiode fortzuführen.“ schreibt Staatssekretär Dr. Ralf Brauksiepe in seiner Stellungnahme, ohne – obwohl von Pothmer ausdrücklich erbeten – hierfür eine Begründung abzugeben.
Zwei Gruppen zuvor Arbeitsloser können diese Form des Gründercoaching, abgekürzt „GCD90“, im ersten Jahr nach der Gründung beantragen und haben dann ein Jahr Zeit, die Coachingstunden in Anspruch zu nehmen:

Empfänger von Arbeitslosengeld I, die mit Gründungszuschuss gegründet haben
alle Empfänger von Arbeitslosengeld II, die sich selbständig machen

Gefördert wird eine Beratung im Umfang von bis zu 40 Stunden. Der Eigenanteil beträgt dabei 10 Prozent bzw. 10 Euro pro Beraterstunde.
Da gerade Gründer aus der Arbeitslosigkeit in der Gründungsphase jeden Euro zwei mal umdrehen, wollte der Gesetzgeber mit Programmen wie diesem dazu beitragen, dass Gründer trotzdem qualitativ hochwertige Beratung in Anspruch nehmen, um so teure Fehlentscheidungen zu vermeiden und schneller eine nachhaltige Selbständigkeit aufzubauen. Das Programm war überaus erfolgreich. Im Ausschuss für Arbeit und Soziales hatte das Ministerium in einer Unterrichtung das Coaching noch ausdrücklich gelobt.
Den Arbeitslosen steht nun nach der Gründung nur noch das „normale“ Gründercoaching zur Verfügung, das sich bisher an etabliertere Selbständige in den ersten fünf Jahren nach der Gründung richtete. Hier beträgt der Eigenanteil 50 Prozent (neue Bundesländer ohne Berlin: 25 Prozent). Es ist vorgesehen, dieses Programm über 2013 hinaus fortzusetzen.
Da der Eigenanteil von 10 Prozent von Gründern aus ALG2 schon bisher oft nur schwer aufzubringen war, werden diese Gründer damit von hochwertiger Beratung ausgeschlossen. Dies wird dazu führen, dass deutlich mehr Menschen im ALG2-Bezug verbleiben bzw. ihnen keine nachhaltige Gründung gelingt.
Die Zahl der mit Gründungszuschuss geförderten und damit zum GCD90 berechtigten Gründer hat im letzten Jahr ohnehin dramatisch abgenommen. Hier wird sich eine Beratung nur noch leisten, wer zuvor über ein höheres Einkommen verfügte und den Wert eines guten Beraters einschätzen kann. Die Inanspruchnahme der Förderung wird also stärker sozial selektiv geschehen.
Die Entscheidung, das Programm zu beenden, ist unverständlich, zumal die Förderung aus ESF-Mitteln stammt, die nationalen Haushalte also nicht belastet.
Sie fügt sich in eine ganze Serie von Gesetzesänderungen, die sich gegen Gründungen aus der Arbeitslosigkeit richten und auf eine Zerschlagung der gesamten Förderinfrastruktur für kleine Gründungen hinauslaufen.

Details


Wer dieser Entwicklung nicht tatenlos zusehen möchte, kann zum Beispiel seinen Abgeordneten der Regierungsfraktionen einen Brief oder eine Mail schreiben.
Einen Musterbrief finden Sie zusammen mit weiteren Tipps und Ideen auf der neuen Seite des Selbständigenverbands


Begleitforschung „Dauer und Kosten von administrativen Gründungsverfahren im EU-Vergleich“

Das IfM Bonn führt seit 2007 jährliche Erhebungen zu Dauer und Kosten von administrativen Gründungsverfahren in drei ausgewählten Kommunen (Bremerhaven, Meißen und München) durch. Die Daten finden Eingang in den jährlichen Benchmark-Bericht der Europäischen Kommission, mit dem die Fortschritte der Mitgliedstaaten zur Beschleunigung und Vereinfachung der Gründungsbürokratie beurteilt werden.

  • Dauer der Gründungsverfahren in Deutschland 2012 gestiegen
  • Kosten der Gründungsverfahren 2012 leicht gesunken

Datenquelle

Details

evobis Venture Conference

Die Bewerbungsphase für die nächste evobis Venture Conference läuft! Schwerpunkt ist die Suche nach Wachstumskapital. Die Investorenkonferenz bietet schnell wachsenden jungen Technologie‐Unternehmen die Chance, sich vor interessierten Investoren aus ganz Deutschland zu präsentieren. Partner der evobis Venture Conference ist die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft. Im letzten Jahr konnten bereits 15 Start‐ups durch direkte Vermittlungen im evobis Finanzierungsnetzwerk und durch die Venture Conferences rund 23,7 Mio. Euro an Gründungs‐ und Wachstumskapital einwerben.
Bei den präsentierenden Unternehmen werden erste Markterfolge vorausgesetzt, die Umsätze sollten mindestens 6stellig sein.
Die Venture Conference ist technologieorientiert, aber branchenoffen. Auf der Kapital‐Seite nehmen Venture Capital‐ und strategische Investoren, öffentliche Kapitalgeber, Familiy Offices und Business Angels an der Venture Conference teil. Start‐ups bewerben sich mit einem ausgefüllten evobis 2pager, der die wichtigsten Inhalte und Zahlen zusammenfasst. Der komplette Businessplan soll auf Anfrage nachgereicht werden. Evobis bietet den ausgewählten Start‐ups Unterstützung bei der Vorbereitung ihres Pitches an. Bewerbungsfrist für Start‐ups ist der 20. Mai 2013.
Kosten: 250 € zzgl. MwSt., kostenfrei für präsentierende Start‐ups
Anmeldung für Investoren und Bewerbungsunterlagen für Start‐ups

start2grow Finanzierungsforum

– Finanzierungsforum
Dieser Coachingabend bietet die Gelegenheit, aus erster Hand zu erfahren, welche Ansprüche von Seiten der Kapitalgeber an einen Businessplan gestellt werden. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion werden Vertreter verschiedener Institutionen einen Überblick über Finanzierungsmöglichkeiten geben. Podiumsbesetzung:
Herr Karl-Heinz Weiser, Sparkasse Dortmund,
Herr Gerhard Steinkamp, SeedCapital Dortmund,
Herr Jens Möllerfeld, win NRW.BANK Business Angels Initiative
Herr Dr. Michael Brandkamp, High-Tech Gründerfonds Management GmbH und
Herr Christoph Junge, adesso AG.

– Gründerbühne
Im Anschluss an das Finanzierungsforum haben 2-3 Gründungsteams jeweils 2 Minuten Zeit, um sich, ihre Geschäftsidee und ihre Fragen zum Thema des Abends vorzustellen. Teams, die sich auf der Gründerbühne präsentieren möchten, werden um eine Voranmeldung per E-Mail gebeten. Anmeldung Gründerbühne

– Prämierung
Die 10 besten Businesspläne aus Phase 1 des Gründungswettbewerbs start2grow 2013 werden mit einem Preisgeld in Höhe von je 1.500,00 Euro prämiert. And the winner is …..

– Networking
Gründerinnen und Gründer, Coaches und weitere Netzwerkbeteiligte können im Laufe des Abends Kontakte knüpfen, Gespräche führen, Erfahrungen austauschen.

– Termin
Montag 08.04.2013 um 18:00 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr)

– Veranstaltungsort
adesso AG
Stockholmer Allee 24
44269 Dortmund

Die Krautkraemer GmbH unterstützt den Wettbewerb als Gutachter

Hessen: Bürgschaftsbank erhöht den maximalen Bürgschaftsbetrag

Die Bürgschaftsbank Hessen hat in Einvernehmen mit Bund und Ländern das Volumen des Bürgschaftshöchstbetrags um 25 Prozent auf 1,25 Millionen Euro angehoben. Konkret bedeutet dies, dass zukünftig auf bis zu 60 Prozent für Betriebsmittelkredite mit einem Finanzierungsvolumen von etwa 1,6 Millionen Euro und bis zu 80 Prozent für Investitionsfinanzierungen mit 2,1 Millionen Euro zurückgegriffen werden kann. Nicht nur Start-ups können von dieser Neuerung profitieren, sondern auch bereits von der Bürgschaftsbank unterstützte Unternehmungen. Bestandskunden haben also innerhalb der Laufzeit die Möglichkeit, einen erneuten Antrag auf Anhebung ihres ehemaligen Maximalbetrags der Bürgschaft zu stellen.

Weitere Informationen

netzwerk nordbayern vermittelt Co-Founder

Häufig fehlt es technologieorientierten Gründern an Management- und Vertriebserfahrung. Trotz innovativer Ideen können strategische Fehleinschätzungen in solchen Fällen die Realisierung verzögern oder sogar ein vorzeitiges Scheitern verursachen. Hier kann eine Teamergänzung sinnvoll sein. Das netzwerk nordbayern vermittelt bei Bedarf entsprechende Kontakte. Denn auch umgekehrt gibt es viele erfahrene Führungskräfte, die sich gerne selbständig machen wollen, aber keine eigene Geschäftsidee haben – sie können sich gerne beim netzwerk nordbayern registrieren. Nach Prüfung und Freigabe des eingeschickten Lebenslaufs wird der potenzielle Co-Founder gezielt an Gründerteams mit Ergänzungsbedarf vermittelt.