3. Fachtagung auf der boot Düsseldorf 2015: Zukunftsfragen Internationale Perspektiven

Die Tagung bietet Ihnen einen Überblick über die Lage auf den Boots- und
Yachtmärkten Europas, Nord- und Südamerikas, Chinas und Südostasiens.
Internationale Experten aus verschiedenen Bereichen und Disziplinen bewerten
die Chancen für den Handel und informieren über die gesetzlichen
Rahmenbedingungen, die den Zugang zu den Auslandsmärkten regeln.
Branchenvertreter teilen mit Ihnen ihre Erfahrungen, berichten über die
Probleme und Hürden, die exportorientierte Unternehmen überwinden
müssen.
Über die Vorträge und Redner informiert Sie das beigefügte Programm,
das vom internationalen Fachverband European Boating Industry, Brüssel,
gestaltet wurde. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die
Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch mit simultaner Übersetzung.
Anmeldung zur Fachtagung        Programm & Ablauf der Tagung

 

Advertisements

Ingenieur m/w Prozesssicherheit

eco-compliance-auf-der-suche

ingenieur-prozesssicherheit-m-w

 

eco Compliance – kurz und bündig

Wir nehmen dem Umweltrecht samt den weitläufigen Sachgebieten Arbeits- und Anlagensicherheit seine Komplexität. Unsere Kunden aus den vielfältigsten Branchen schätzen unsere strukturierte, lösungs- und praxisorientierte Arbeitsweise. Sie ist die Basis unseres Erfolgs. In unserem Bereich „Prozesssicherheit“ betreuen wir in intensiver Zusammenarbeit Großkunden aus dem „ChemDelta Bavaria“. Hier sind wir aktive Verantwortliche in der Praxis und gewinnen wertvolle Erfahrungen, die auch in unsere Lösungen eco Compliance Register und eco Compliance Monitor einfließen.

Unsere Herausforderung

Sie haben ein Studium mit technischer Ausrichtung (z. B. Bau-, Chemie- oder Umweltingenieurwesen) abgeschlossen und verfügen idealerweise bereits über Berufserfahrung. Ihre ausgeprägte Dienstleistungsmentalität setzen Sie mit Engagement in folgenden Tätigkeitsfeldern ein:

  • Erstellung und Fortschreibung sicherheitstechnischer Dokumente im Rahmen der Störfall-Verordnung (z. B. Sicherheitsberichte, Modellierung von Störfallszenarien) und von Genehmigungsverfahren
  • Vorbereitung, Moderation und Dokumentation von systematischen Gefahrenanalysen (z. B. PAAG/HAZOP, Ausfalleffektanalyse)
  • Erstellung und Fortschreibung von Explosionsschutzdokumenten Ermittlung spezifischer sicherheitstechnischer gesetzlicher Anforderungen und praxisorientierte
  • Beratung unserer Kunden zur Umsetzung dieser Anforderungen

Sie arbeiten gerne eigenverantwortlich mit großem Gestaltungsspielraum. In der Teamarbeit besitzen Sie das nötige Maß an Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen. Ihr Interesse gilt dabei stets „der Sache“ und damit dem Kunden.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, das Wachstum eines jungen, innovativen Unternehmens aktiv mitzugestalten. Das eco Compliance Team zeichnet sich durch flache Hierarchien und eine lockere, aber professionelle Arbeitsatmosphäre aus. Für eine hohe Effizienz setzen wir mordernste IT-Lösungen (z. B. unseres Partnerunternehmens EcoIntense) ein.
Arbeitszeiten und -orte sind keine Konstanten, sondern können flexibel gestaltet werden.Nach individuellen Vorlieben fördern und leben wir eine ausgeglichene Work-Life-Balance (z. B. Nutzung Fitnessstudio).

Be Inside Premium 2014 am Vorabend der DMEXCO

Streitbare Szenarien – Wie entwickelt sich der Handel der Zukunft? Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln, im Gespräch mit Alexander Graf, Kassenzone.de, Entspannter Austausch zwischen Pure-Playern, Herstellern und Multi-Channel-Händlern,

EXKLUSIV. EINZIGARTIG. MITTENDRIN:
By Invitation Only – Exklusive Veranstaltung für Händler und Hersteller,
ausschließlich Führungskräfte
09. September 2014, 15:30 Uhr, Köln

GRÜNDERPREIS NRW


Zum dritten Mal lobt das Wirtschaftsministerium NRW gemeinsam mit der NRW.BANK den GRÜNDERPREIS NRW aus. Der Preis zeichnet besonders erfolgreiche und innovative Geschäftsideen in NRW mit Preisgeldern von insgesamt 20.000 Euro aus.
Für den GRÜNDERPREIS NRW 2014 werden erfolgreiche Jungunternehmen gesucht, die zwischen dem 1. Januar 2009 und dem 31. Dezember 2012 in Nordrhein-Westfalen gegründet wurden, nicht mehr als 50 Beschäftigte haben und höchstens 10 Millionen Euro jährlich umsetzen.

Die Ausschreibungsphase hat begonnen und endet am 29. August 2014.

Maßnahmen für Venture Capital-Gesetzesentwurf vorgeschlagen

Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften, kurz BVK, hat der Bundesregierung eine Reihe von Maßnahmen für ein Venture-Capital-Gesetz vorgeschlagen. Nachdem die Regierungsparteien im Koalitionsvertrag vereinbart hatten, dass Deutschland als Investitionsstandort für Wagniskapital international attraktiver gemacht werden solle, forderte der Bundestag die Regierung auf, die Bedingungen für Wagniskapital noch in dieser Legislaturperiode zu verbessern. Für den Gesetzesentwurf hat der BVK nun in einem Eckpunktepapier eine Reihe von Maßnahmen vorgeschlagen. Durch diese sollen der Fondsstandort Deutschland attraktiver gemacht und Investitionen in Wachstumsunternehmen erleichtert werden. Unter anderem soll es eine Öffnungsklausel für regulierte Investoren geben, damit diese frei von aufsichtsrechtlichen Beschränkungen kleine Anteile ihres Vermögens in Venture Capital investieren können.

VC Madazin

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland

Kultur und Kreativ Piloten DeutschlandMit der Auszeichnung soll das innovative Potenzial von Kulturschaffenden und Kreativ-Unternehmern in der Öffentlichkeit noch sichtbarer werden. Gesucht werden außergewöhnliche Ideen und Menschen, die mit ihrem Handeln der Kultur- und Kreativwirtschaft Gesicht und Gewicht geben.

Bis 16. Juni 2014 bewerben

21. Innovationstag Mittelstand des BMWi

Am 22. Mai 2014 werden auf dem Freigelände der AiF Projekt GmbH in Berlin mehr als 300 Unternehmen, Forschungseinrichtungen sowie Kooperationsnetzwerke aus ganz Deutschland neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen präsentieren, deren Entwicklung mit Unterstützung des Bundes möglich wurden.

Die Leistungsschau „im Grünen“, die sich zum traditionellen Treffpunkt des innovativen Mittelstandes entwickelt hat, bietet Gelegenheit, mit Spezialisten unterschiedlichster Technologiebereiche in einen Gedankenaustausch zu treten und in entspannter Atmosphäre mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ins Gespräch zu kommen.

Ein Vortragsprogramm zu mittelstandsrelevanten Themen, moderierte Projektpräsentationen, eine Job- und Praktikumsbörse und ein Get Together zum Ausklang des Innovationstages werden die Veranstaltung abrunden.

Partnering EVENT: In diesem Jahr wird zum dritten Mal im Rahmen eines Innovationstages eine Veranstaltung des Netzwerkes EraSME organisiert, um die Suche nach ausländischen Kooperationspartnern zu erleichtern. EraSME ist ein Innovationsnetzwerk von Ministerien und Förderagenturen in verschiedenen Ländern zur gemeinsamen Unterstützung transnationaler FuE-Projekte von Unternehmen, bei dem die deutschen Projektpartner im ZIM gefördert werden können. Auf der Partner-suchveranstaltung können interessierte Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Kurzvorträgen (maximal 5 Minuten) Projektideen oder ihr eigenes technisches Know-how als potentieller Kooperationspartner vorstellen. Die Veranstaltungssprache ist Englisch.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.era-sme.net/events.

Sensalytics: Google Analytics für die Offline-Welt

Im Internet ist quasi alles messbar. Besucherzahlen, Verweildauer und Co. werden z.B. schnell und einfach von Google Analytics ermittelt. Offline ist das Erfassen solcher Metriken bisher oft schlichtweg ausgeblieben oder die Ermittlung war nur manuell möglich und somit teuer. Sensalytics bietet nun eine Technologie, mit der man auch offline, z.B. in Einzelhandelsgeschäften, Metriken über die eigenen Besucher ermitteln kann. Sebastian Werler stellt Sensalytics vor.

Smart Data – Innovationen aus Daten

Mit Smart Data sollen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten gefördert werden, die den zukünftigen Markt innovativer Dienste und Dienstleistungen um Big Data für die deutsche Wirtschaft erschließen. Zur Initiierung von Projektpartnerschaften können Sie die hierfür eingerichtete Kooperationsplattform nutzen.

Projektvorschläge bis 15. Apreil 2014 einreichen

Internetauftritt der NKS KMU

Die Webseite der NKS KMU ist freigeschaltet. Sie bietet umfassende Informationen zu den verschiedenen Förderalternativen für KMU in Horizont 2020, zu aktuellen Ausschreibungen und den Teilnahmevoraussetzungen. Außerdem finden Sie Hinweise zu relevanten Veranstaltungen. mehr