Großer Preis des Mittelstandes 2013

Oskar-Patzelt-Stiftung Logo

ÖFFENTLICHE AUSSCHREIBUNG zur Nominierung mittelständischer Unternehmen für den Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ 2013 im Rahmen der 19. Oskar-Patzelt-Stiftungstage
Die Oskar-Patzelt-Stiftung mit Sitz in Leipzig, ist seit nunmehr 19 Jahren Träger dieses jährlichen bundesweiten Wettbewerbs, gemeinsam mit Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, dem Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi), mit Unternehmer- und Arbeitgeberverbänden, mit Regierungspräsidien, Städten und Gemeinden sowie in Zusammenarbeit mit Ministerien, Institutionen und Medien.
Das Wettbewerbsjahr „Großer Preis des Mittelstandes“ beginnt am 1. November eines Jahres und dauert jeweils bis zum 31. Oktober des nächsten Kalenderjahres. Es umfasst vier Phasen:
Unterlagenphase bis 31. Januar, Unterlagenphase bis 31. März, Entscheidungsphase bis 10. Juli, Auszeichnungsphase
Es werden keine Anmelde- oder Bearbeitungsgebühren für die Teilnahme am Wettbewerb erhoben. Zur Betreuung nominierender Institutionen und nominierter Unternehmen vor Ort sind mehr als 40 ehrenamtliche Servicestellen der Oskar-Patzelt-Stiftung verfügbar.
weitere Details

Advertisements

IHK Informationsabend Existenzgründer aller Branchen

Die IHK Mittlerer Niederrhein lädt Existenzgründer aller Branchen zu einem kostenlosen Informationsabend am 6. Dezember ein. Über alles Wissenswerte rund um das Thema Steuern informieren Dipl.-Kfm. Hans-Joachim Vetten (Steuerberater) und Britta Thelen vom Finanzamt Mönchengladbach. Auskünfte über das Firmen-, Gewerbe- und Gesellschaftsrecht gibt der Rechtsanwalt Dr. Carsten Christmann. Stefan Sibum von der Sparkasse Mönchengladbach spricht über die Finanzierung.Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Details

Mittelstandsfinanzierungskonferenz 2012

Konferenz Mittelstandsfinanzierung

Zusammen mit dem Bundesverband Deutscher Banken veranstaltet der DIHK am 6. Dezember 2012 von 10:30 bis 16:00 Uhr im DIHK in Berlin die Konferenz zur „Zukunft der Mittelstandsfinanzierung“. Neben dem politischen Aspekt werden in vier verschiedenen Workshops Themen wie Finanzkommunikation, Finanzierungsalternativen, Liquiditäts-, Forderungs-, Risikomanagement sowie Stärkung des Eigenkapitals vorgestellt und diskutiert. Erfahrene Unternehmer und Bänker berichten aus ihrer Erfahrung und geben wichtige Tipps für den Mittelstand – von der Wirtschaft für die Wirtschaft. Hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft stellen sich der Diskussion.
Programmdownload

Auftakt Start2Grow

Der Gründungswettbewerb start2grow 2013, der alle Branchen umfassende Gründungswettbewerb mit einer Sonderdisziplin „Technologie“ startet heute, am 26. November 2012 mit einer Auftaktveranstaltung in Dortmund.
Die Anmeldung zur Teilnahme an diesem Wettbewerb ist ab sofort möglich. Angemeldete Teilnehmer/-innen können schon jetzt das start2grow-Netzwerk nutzen.

Die Krautkraemer GmbH unterstützt den Wettbewerb als Gutachter

Marktssituation und Trends in der Beratung LGH Studie 2012

Der Markt für Beratungsleistungen bei kleinen und mittleren Unternehmen und Gründern entwickelt sich dynamisch und auf hohem Nachfrage-Niveau. Die Anforderungen an die Berater wachsen bei gleichzeitig steigendem Beratungs-/ Beraterangebot.
„Wo stehen wir heute?“ und „Wo geht die Reise hin?“ in der Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen – mit diesen Fragen setzt sich die LGH auseinander und führt deshalb zum zweiten Mal eine breit angelegte empirische Marktstudie im Beratungsmarkt durch. Ziel ist es, die Markteinschätzung aus Sicht der Berater/innen für kleine und mittlere Unternehmen sowie für Gründer/innen zu erfragen und systematisch auszuwerten. Insgesamt wird durch eine hohe Rücklaufquote wie bereits 2009 mit mehr als 1.200 Teilnehmern – eine repräsentative Aussage zur Marktsituation und zu den zu erwartenden Entwicklungen und Trends in der Beratung von KMU sowie Gründern/innen erwartet.
Die Basis für die Marktstudie stellt ein Onlinefragebogen dar. Die LGH würde Sie gerne zur Teilnahme gewinnen. Können Sie also ein paar Minuten erübrigen und sich an der Onlinebefragung beteiligen? Diese ist absolut anonym. Die Ergebnisse werden auch beim LGH-Beraterforum 2013 am 18./19. Januar 2013 vorgestellt.Der Befragungszeitraum endet am 16. Dezember 2012.

zum Fragebogen

*Die Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. – den meisten bekannt unter dem Kürzel LGH. Die LGH ist eine Wirtschaftsförderungs- und Serviceorganisation, die eng mit Beratern zusammenarbeitet, den Erfahrungsaustausch mit ihnen pflegt und u. a. für das Land NRW Förderprogramme abwickelt, zum Beispiel das Beratungsprogramm Wirtschaft NRW. Zu den Themen zählen u.a. die Planung und Durchführung von Beratungsprojekten, Qualitätssicherung in der Beratung, die Durchführung von Branchenuntersuchungen im Handwerk und eine breit angelegte Gründungsforschung. Aktuell wurde die „Gemeinschaft zertifizierter Unternehmensberater für kleine und mittlere Unternehmen“ gestartet. Mittlerweile nutzen 49 Berater der Gemeinschaft ein erprobtes Qualitätsmanagementsystem und sind nach der DIN EN ISO 9001ff. zertifiziert.   Weitere Informationen zur LGH

Sysgrade unterstützt Schulmilch-Projekt

Sysgrade GmbH München / RegensburgWhite Gold – frische Milch aus der Region an Schulen

Was bis vor 20 Jahren noch selbstverständlich war, ist mittlerweile eine echte Seltenheit – Frische Milch aus der Region an Schulen. Stattdessen gibt es an den Pausenkiosken pappig süße Sachen wie Spezi oder Energy Drinks zu kaufen. Das wollen einige Regensburger Studenten aus der Organisation SIFE ändern. In Rahmen eines Projektes setzen sie sich dafür ein, dass wieder mehr Schulen regionale Milch anbieten. Einige Schulen aus Regensburg haben dies schon mit großem Erfolg getan. Mit der Unterstützung von Sysgrade soll das Projekt bayernweit etabliert werden. Sysgrade hostet die Seite www.milch-macht-munter.de auf der sich Schulen Landwirte aus ihrer Umgebung suchen können, die Schulmilch anbieten.

Seedfinanzierung Cysal GmbH

Der Gründerfonds Münsterland der eCAPITAL entrepreneurial Partners AG und der High-Tech Gründerfonds II (HTGF) haben sich im Rahmen einer Seed-Finanzierung mit einer siebenstelligen Summe an der Cysal GmbH beteiligt. Mit den eingeworbenen Mitteln will das Spin-off der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) den Unternehmensaufbau beschleunigen, die biotechnologische Massenproduktion von Dipeptiden aufbauen und erste Endprodukte in den Markt einführen. „Weltweit besteht ein hoher Bedarf, die Wirkung von Tierfutter, Kosmetika und menschlicher Nahrung durch innovative Zusatzstoffe zu verbessern. Auf diesem Markt hat die Cysal GmbH mit ihrem patentierten biotechnologischen Verfahren zur Produktion von Dipeptiden ein deutliches technologisches Alleinstellungsmerkmal“, sagt Marcel Vonnahme, Investment  Manager der eCAPITAL AG. Gemeinsam wollen die Partner nun den Eintritt in diesen Wachstumsmarkt erfolgreich gestalten.

Details

Trademob GmbH gewinnt US Investor für 15 Mio. Funding Investment

Berlin, 7. November 2012: Trademob, Europas führende App-Marketing-Plattform, erhält in seiner zweiten Finanzierungsrunde weiteres VC-Kapital in Höhe von insgesamt 15 Millionen Dollar. Als Hauptkapitalgeber konnte das Berliner Startup den US-Investor Kennet gewinnen, der sich mit 12,5 Millionen Dollar an der neuen Finanzierungsrunde beteiligt. Trademobs bestehende Investoren Tengelmann Ventures und High-Tech Gründerfonds bringen weitere
2,5 Millionen Dollar in das Unternehmen ein. Mit dem frischen Kapital kann Trademob seine bisher sehr erfolgreiche internationale Expansionsstrategie weiter fortsetzen. Zudem gewinnen die Berliner mit Kennet als Investor zwei Beiratsmitglieder, Kennets Managing Director Michael Elias sowie Hillel Zidel (Director bei Kennet), die mit ihrer Expertise Trademobs globale Expansion optimal unterstützen werden.
Pressemiteilung des Unternehmens

BIO-Europe 2012

Partnering Konferenz der Life Sciences: potenzielle Partner treffen sich zu Gesprächen unter vier Augen, um die Möglichkeiten einer Kooperation auszuloten. Die Teilnehmer kommen aus allen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette der Biotechnologie – von der Finanzierung über die Produktion bis zum Vertrieb. Das Rahmenprogramm bietet Workshops, Vorträge und Firmenvorstellungen.
12.11.2012 – 14.11.2012 in Hamburg